Checkliste Haus- resp. Wohnungsübergabe

Folgende Unterlagen sind, sofern vorhanden, an den Käufer zu übergeben:

  • Pläne, Handwerkerverzeichnis
  • Nutzungs- und Verwaltungsordnung von Miteigentumsanteilen
  • Reglemente, Stockwerkeigentumsbegründung (bei Eigentumswohnungen)
  • Protokolle der Eigentümerversammlungen (bei Eigentumswohnungen)
  • Letzte Kostenabrechnungen mit Budget
  • Haftpflicht- oder Schadenversicherungspolicen, die die Liegenschaft betreffen (ohne Hausratversicherung)
  • Sicherheitsschein zur Schliessanlage
  • Sämtliche Schlüssel (Haus-, Briefkasten-, Garagen-, Keller-, Zimmerschlüssel)
  • Fernsteuerung für Garagentor
  • Betriebsanleitungen für sämtliche Geräte
  • Garantiescheine der Geräte
  • Serviceverträge sind in der Regel zu kündigen

Abrechnungen:

  • Elektrizitätswerk benachrichtigen und Zählerstand ablesen lassen
  • Wasserversorgung benachrichtigen und Wasserzähler ablesen lassen
  • Ölstand effektiv, Kehrrichtgebühren, kantonale Gebäudeversicherung, Fernsehgebühren können dem neuen Eigentümer pro Rata in Rechnung gestellt werden
  • Bei Übernahme von Inventar Preis fixieren und eventuell Inventarliste schriftlich erstellen

Reinigung:

Der Käufer erwartet grundsätzlich, dass er die Liegenschaft so übernehmen kann, wie Sie das für sich selbst gerne hätten. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich vorgängig mit dem Käufer absprechen, ob er eventuell eine Sanierung plant. Grundsätzlich wird beim Verkauf das Objekt besenrein übergeben.